Pfarrei Nittenau
19.12.2018
Texte vom 19. Dezember in der Adventszeit

Heilige des Tages:
Sel. Petrus von Arolsen

Evangelium des Tages:
Evangelium nach Lukas 1,5-25.
Bistum Regensburg
   Kirchenjahr, Kirchenkalender, Kirchliches Festjahr
WillkommenSeelsorgerGottesdienstePfarrbriefMusik und GesangMitgliedergruppenPfarrbüroBildergalerie
    
    
 

Die Kirchenfenster - Das alte Testament

Die vier großen Fenster wurden von dem Glaskünstler Erich Schickling (geb. 1924) entworfen.

Die vier großen Fenster

Das alte TestamentMutter GottesDie TaufeDas neue Testament

Das Fenster des Alten Testaments
Das Fenster des Alten Testaments...
Fenster des alten Testaments in der Stadtpfarrkirche Nittenau
zeigt unten mittig die Stammeltern Adam und Eva, links davon den Baum der Erkenntnis und die Schlange,
Stammeltern Adam und Eva
darüber ist Moses zu sehen, der die Tafeln des Alten Bundes entgegennimmt.
Mose nimmt die Tafeln des alten Bundes entgegen
Rechts von diesen beiden Szenen steht der Erzengel mit dem Schwert bereit zur Vertreibung aus dem Paradies.
Erzengel mit dem Schwert
Daneben spielt sich die Mordgeschichte von Kain und Abel ab, die beiden Brandopferaltäre, die ungleich brennen, deuten auf den Grund der Ermordung hin.
Kain und Abel
In die rechte Ecke hineinkomponiert ist ein stürzender Turm, wohl der Turm von Babel, und traurig wegziehende Personen.
Turm zu Babel
Die eher tröstlichen Beispiele des Alten Testaments befinden sich links von der Paradiesesszene. Man sieht Noah, der aus seiner Arche die Taube mit dem Ölzweig als Zeichen für das Ende der Sintflut empfängt,
Noah mit der Taube
darüber träumt Jakob von der Himmelsleiter.
Jakob träumt von der Himmelsleiter
Aber auch Abraham mit dem Messer, der bereit ist, seinen einzigen Sohn Isaak zu opfern, und die Hand Gottes als Dank für seinen Gehorsam gegenüber Gott, ist so ein tröstliches Beispiel.
Abraham mit dem Messer
Der Engel erscheint dem unter einem Wacholder schlafenden Elia, um ihn für den Weg zum Berg Horeb zu stärken.
Der Engel erscheint Elia
Die zwei Propheten Daniel (in der Löwengrube, links)
Daniel in der Löwengrube
und David (als König mit Harfe, rechts)
König David
sind zu Seiten des Kindes im Flammenkranz ” die prophetische Ankündigung des Retters der Welt ” abgebildet.
Kind im Flammenkranz
Darüber ist wohl die Vorausschau auf das Martyrium,
Vorausschau auf das Martyrium
über dem das Lamm in der Gottesgloriole steht.
Lamm in der Gottesgloriole


Texte mit freundlicher Genehmigung entnommen aus 'Blätter zur Ortsgeschichte' 5/2011, Carolin Schmuck M.A., Stadtmuseum Nittenau





    
Pfarrei Nittenau

Willkommen
Seelsorger
Gottesdienste
Pfarrbrief
Musik und Gesang
Mitgliedergruppen
Pfarrbüro
Bildergalerie
Messintention anmelden
Friedhof
Kirchenglocken
Eltern-Kind
Oma-Enkelkind
Frauennetzwerk
Kindergruppen

Das kirchliche Festjahr

Kirchenjahr
Das Kirchenjahr 2018
Das Kirchenjahr 2019

Weiterführende Medien

Katholisches Fernsehen
Katholisches Radio
Katholische Nachrichten
Erwachsenenbildung

Die Sakramente

Die Beichte


Impressum | Datenschutz | Kirchenjahr