Pfarrei Nittenau
20.09.2021
Montag der 25. Woche im Jahreskreis

Heilige des Tages:
Hl. Andreas Kim Taegon und Hl. Paulus Chong Hasang Hl. José Maria de Yermo y Parres Sel. Maria Theresa Tauscher Hl. Eustachius Hl. Warin Hl. Giovanni Croese

Evangelium des Tages:
Evangelium nach Markus 8,16-18.
Bistum Regensburg
   Kirchenjahr, Kirchenkalender, Kirchliches Festjahr
WillkommenSeelsorgerGottesdienstePfarrbriefMusik und GesangMitgliedergruppenPfarrbüroBildergalerieRaumbelegung
    
    
 

Evangelium nach Matthäus 5,1-12.

In jener Zeit, als Jesus die vielen Menschen sah, die ihm folgten, stieg er auf einen Berg. Er setzte sich, und seine Jünger traten zu ihm.
Dann begann er zu reden und lehrte sie.
Er sagte: Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich.
Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden.
Selig, die keine Gewalt anwenden; denn sie werden das Land erben.
Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden satt werden.
Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden.
Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott schauen.
Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden.
Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihnen gehört das Himmelreich.
Selig seid ihr, wenn ihr um meinetwillen beschimpft und verfolgt und auf alle mögliche Weise verleumdet werdet.
Freut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein. Denn so wurden schon vor euch die Propheten verfolgt.

Lesung: Zweiter Brief des Apostels Paulus an die Korinther 1,1-7.

Paulus, durch Gottes Willen Apostel Christi Jesu, und der Bruder Timotheus an die Kirche Gottes, die in Korinth ist, und an alle Heiligen in ganz Achaia.
Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus.
Gepriesen sei der Gott und Vater Jesu Christi, unseres Herrn, der Vater des Erbarmens und der Gott allen Trostes.
Er tröstet uns in all unserer Not, damit auch wir die Kraft haben, alle zu trösten, die in Not sind, durch den Trost, mit dem auch wir von Gott getröstet werden.
Wie uns nämlich die Leiden Christi überreich zuteil geworden sind, so wird uns durch Christus auch überreicher Trost zuteil.
Sind wir aber in Not, so ist es zu eurem Trost und Heil, und werden wir getröstet, so geschieht auch das zu eurem Trost; er wird wirksam, wenn ihr geduldig die gleichen Leiden ertragt, die auch wir ertragen.
Unsere Hoffnung für euch ist unerschütterlich; wir sind sicher, dass ihr mit uns nicht nur an den Leiden teilhabt, sondern auch am Trost.

Psalm: Psalm 34(33),2-3.4-5.6-7.8-9.

Ich will den Herrn allezeit preisen;
immer sei sein Lob in meinem Mund.
Meine Seele rühme sich des Herrn;
die Armen sollen es hören und sich freuen.

Verherrlicht mit mir den Herrn,
lasst uns gemeinsam seinen Namen rühmen.
Ich suchte den Herrn, und er hat mich erhört,
er hat mich all meinen Ängsten entrissen.

Blickt auf zu ihm, so wird euer Gesicht leuchten,
und ihr braucht nicht zu erröten.
Da ist ein Armer; er rief, und der Herr erhörte ihn.
Er half ihm aus all seinen Nöten.

Der Engel des Herrn umschirmt alle, die ihn fürchten und ehren,
und er befreit sie.
Kostet und seht, wie gütig der Herr ist;
wohl dem, der zu ihm sich flüchtet!

   
 Evangelium des Tages 
 01.10.: Markus 10,13-16.
30.09.: Markus 10,1-12.
29.09.: Johannes 1,47-51.
28.09.: Markus 9,51-56.
27.09.: Markus 9,46-50.
26.09.: Markus 9,38-43.45.47-48.
25.09.: Markus 9,43b-45.
24.09.: Markus 9,18-22.
23.09.: Markus 9,7-9.
22.09.: Markus 9,1-6.
21.09.: Mt 9,9-13.
20.09.: Markus 8,16-18.
19.09.: Markus 9,30-37.
18.09.: Markus 8,4-15.
17.09.: Markus 8,1-3.
16.09.: Markus 7,36-50.
15.09.: Johannes 19,25-27.
14.09.: Johannes 3,13-17.
13.09.: Markus 7,1-10.
12.09.: Markus 8,27-35.
11.09.: Markus 6,43-49.
10.09.: Markus 6,39-42.
09.09.: Markus 6,27-38.
08.09.: Mt 1,1-16.18-23.
07.09.: Markus 6,12-19.
06.09.: Markus 6,6-11.
05.09.: Markus 7,31-37.
04.09.: Markus 6,1-5.
03.09.: Markus 5,33-39.
02.09.: Markus 5,1-11.
01.09.: Markus 4,38-44.
31.08.: Markus 4,31-37.
30.08.: Markus 4,16-30.
29.08.: Markus 7,1-8.14-15.21-23.
28.08.: Mt 25,14-30.
27.08.: Mt 25,1-13.
26.08.: Mt 24,42-51.
25.08.: Mt 23,27-32.
24.08.: Johannes 1,45-51.
23.08.: Mt 23,13-22.
22.08.: Johannes 6,60-69.
21.08.: Mt 23,1-12.
20.08.: Mt 22,34-40.
19.08.: Mt 22,1-14.
18.08.: Mt 20,1-16a.
17.08.: Mt 19,23-30.
16.08.: Mt 19,16-22.
15.08.: Markus 1,39-56.
14.08.: Mt 19,13-15.
13.08.: Mt 19,3-12.
12.08.: Mt 18,21-35.19,1.
11.08.: Mt 18,15-20.
10.08.: Johannes 12,24-26.
09.08.: Mt 17,22-27.
08.08.: Johannes 6,41-51.
07.08.: Mt 17,14-20.
06.08.: Mt 17,1-9.
05.08.: Mt 16,13-23.
04.08.: Mt 15,21-28.
03.08.: Mt 14,22-36.
02.08.: Mt 14,13-21.
01.08.: Johannes 6,24-35.
31.07.: Mt 14,1-12.
30.07.: Mt 13,54-58.
29.07.: Johannes 11,19-27.
28.07.: Mt 13,44-46.
27.07.: Mt 13,36-43.
26.07.: Mt 13,31-35.
25.07.: Johannes 6,1-15.
24.07.: Mt 13,24-30.
23.07.: Johannes 15,1-8.
 
Pfarrei Nittenau

Willkommen
Seelsorger
Gottesdienste
Pfarrbrief
Musik und Gesang
Mitgliedergruppen
Pfarrbüro
Bildergalerie
Messintention anmelden
Schutzkonzept
Friedhof
Kirchenglocken
Eltern-Kind
Oma-Enkelkind
Frauennetzwerk
Kindergruppen

Das kirchliche Festjahr

Kirchenjahr
Das Kirchenjahr 2021
Das Kirchenjahr 2022

Weiterführende Medien

Katholisches Fernsehen
Katholisches Radio
Katholische Nachrichten
Erwachsenenbildung

Die Sakramente

Die Beichte


Impressum | Datenschutz | Prävention