Hier finden Sie alle Videos

Allerheiligen 1.11.2020

An Allerheiligen finden 2 Gräbersegnungen statt:
- 11.30 Uhr nach der Sonntagsmesse
- 14.00 Uhr (in der Kirche ist keine Andacht)

Gebetsgedenken am Grab zu Allerheiligen / Allerseelen

    
Pfarrei Nittenau
20.10.2020
Dienstag der 29. Woche im Jahreskreis

Heilige des Tages:
Hl. Wendelin

Evangelium des Tages:
Evangelium nach Lukas 12,35-38.
Bistum Regensburg
   Kirchenjahr, Kirchenkalender, Kirchliches Festjahr
WillkommenSeelsorgerGottesdienstePfarrbriefMusik und GesangMitgliedergruppenPfarrbüroBildergalerieRaumbelegung
    
    
 

Evangelium nach Matthäus 17,14-20.

In jener Zeit trat ein Mann auf Jesus zu, fiel vor ihm auf die Knie
und sagte: Herr, hab Erbarmen mit meinem Sohn! Er ist mondsüchtig und hat schwer zu leiden. Immer wieder fällt er ins Feuer oder ins Wasser.
Ich habe ihn schon zu deinen Jüngern gebracht, aber sie konnten ihn nicht heilen.
Da sagte Jesus: O du ungläubige und unbelehrbare Generation! Wie lange muss ich noch bei euch sein? Wie lange muss ich euch noch ertragen? Bringt ihn her zu mir!
Dann drohte Jesus dem Dämon. Der Dämon verließ den Jungen, und der Junge war von diesem Augenblick an geheilt.
Als die Jünger mit Jesus allein waren, wandten sie sich an ihn und fragten: Warum konnten denn wir den Dämon nicht austreiben?
Er antwortete: Weil euer Glaube so klein ist. Amen, das sage ich euch: Wenn euer Glaube auch nur so groß ist wie ein Senfkorn, dann werdet ihr zu diesem Berg sagen: Rück von hier nach dort!, und er wird wegrücken. Nichts wird euch unmöglich sein.

Lesung: Buch Habakuk 1,12-17.2,1-4.

Herr, bist nicht du von Ewigkeit her mein heiliger Gott? Wir wollen nicht sterben. Herr, du hast sie doch nur dazu gerufen, an uns das Gericht zu vollziehen: Du, unser Fels, du hast sie dazu bestimmt, uns zu bestrafen.
Deine Augen sind zu rein, um Böses mit anzusehen, du kannst der Unterdrückung nicht zusehen. Warum siehst du also den Treulosen zu und schweigst, wenn der Ruchlose den Gerechten verschlingt?
Warum behandelst du die Menschen wie die Fische im Meer, wie das Gewürm, das keinen Herrn hat?
Mit der Angel holt er sie alle herauf, er schleppt sie weg in seinem Netz und rafft sie fort in seinem Fischgarn; er freut sich darüber und jubelt.
Deshalb opfert er seinem Netz und bringt seinem Fischgarn Rauchopfer dar; denn durch sie hat er reichen Gewinn und ein üppiges Mahl.
Darum zückt er unablässig sein Schwert, um ohne Erbarmen die Völker zu morden.
Ich will auf meinem Wachtturm stehen, ich stelle mich auf den Wall und spähe aus, um zu sehen, was er mir sagt, was er auf meine Klage entgegnet.
Der Herr gab mir Antwort und sagte: Schreib nieder, was du siehst, schreib es deutlich auf die Tafeln, damit man es mühelos lesen kann.
Denn erst zu der bestimmten Zeit trifft ein, was du siehst; aber es drängt zum Ende und ist keine Täuschung; wenn es sich verzögert, so warte darauf; denn es kommt, es kommt und bleibt nicht aus.
Sieh her: Wer nicht rechtschaffen ist, schwindet dahin, der Gerechte aber bleibt wegen seiner Treue am Leben.

Psalm: Psalm 9(9A),8-9.10-11.12-13.

Der Herr aber thront für ewig;
er stellt seinen Thron auf zum Gericht.
Er richtet den Erdkreis gerecht,
er spricht den Völkern das Urteil, das sie verdienen.

Der Herr wird für den Bedrückten zur Burg,
zur Burg in Zeiten der Not.
Darum vertraut dir, wer deinen Namen kennt;
denn du, Herr, verlässt keinen, der dich sucht.

Singt dem Herrn, der thront auf dem Zion,
verkündet unter den Völkern seine Taten!
Denn er, der jede Blutschuld rächt, denkt an die Armen,
und ihren Notschrei vergisst er nicht.

   
 Evangelium des Tages 
 31.10.: Lukas 14,1.7-11.
30.10.: Lukas 14,1-6.
29.10.: Lukas 13,31-35.
28.10.: Lukas 6,12-19.
27.10.: Lukas 13,18-21.
26.10.: Lukas 13,10-17.
25.10.: Matthäus 22,34-40.
24.10.: Lukas 13,1-9.
23.10.: Lukas 12,54-59.
22.10.: Lukas 12,49-53.
21.10.: Lukas 12,39-48.
20.10.: Lukas 12,35-38.
19.10.: Lukas 12,13-21.
18.10.: Matthäus 22,15-21.
17.10.: Lukas 12,8-12.
16.10.: Lukas 12,1-7.
15.10.: Lukas 11,47-54.
14.10.: Lukas 11,42-46.
13.10.: Lukas 11,37-41.
12.10.: Lukas 11,29-32.
11.10.: Matthäus 22,1-14.
10.10.: Lukas 11,27-28.
09.10.: Lukas 11,14-26.
08.10.: Lukas 11,5-13.
07.10.: Lukas 11,1-4.
06.10.: Lukas 10,38-42.
05.10.: Lukas 10,25-37.
04.10.: Matthäus 21,33-43.
03.10.: Lukas 10,17-24.
02.10.: Matthäus 18,1-5.10.
01.10.: Lukas 10,1-12.
30.09.: Lukas 9,57-62.
29.09.: Johannes 1,47-51.
28.09.: Lukas 9,46-50.
27.09.: Matthäus 21,28-32.
26.09.: Lukas 9,43b-45.
25.09.: Lukas 9,18-22.
24.09.: Lukas 9,7-9.
23.09.: Lukas 9,1-6.
22.09.: Lukas 8,19-21.
21.09.: Matthäus 9,9-13.
20.09.: Matthäus 20,1-16a.
19.09.: Lukas 8,4-15.
18.09.: Lukas 8,1-3.
17.09.: Lukas 7,36-50.
16.09.: Lukas 7,31-35.
15.09.: Lukas 2,33-35.
14.09.: Johannes 3,13-17.
13.09.: Matthäus 18,21-35.
12.09.: Lukas 6,43-49.
11.09.: Lukas 6,39-42.
10.09.: Lukas 6,27-38.
09.09.: Lukas 6,20-26.
08.09.: Matthäus 1,1-16.18-23.
07.09.: Lukas 6,6-11.
06.09.: Matthäus 18,15-20.
05.09.: Lukas 6,1-5.
04.09.: Lukas 5,33-39.
03.09.: Lukas 5,1-11.
02.09.: Lukas 4,38-44.
01.09.: Lukas 4,31-37.
31.08.: Lukas 4,16-30.
30.08.: Matthäus 16,21-27.
29.08.: Markus 6,17-29.
28.08.: Matthäus 25,1-13.
27.08.: Matthäus 24,42-51.
26.08.: Matthäus 23,27-32.
25.08.: Matthäus 23,23-26.
24.08.: Johannes 1,45-51.
23.08.: Matthäus 16,13-20.
22.08.: Matthäus 23,1-12.
 
Pfarrei Nittenau

Willkommen
Seelsorger
Gottesdienste
Pfarrbrief
Musik und Gesang
Mitgliedergruppen
Pfarrbüro
Bildergalerie
Messintention anmelden
Friedhof
Kirchenglocken
Eltern-Kind
Oma-Enkelkind
Frauennetzwerk
Kindergruppen

Das kirchliche Festjahr

Kirchenjahr
Das Kirchenjahr 2020
Das Kirchenjahr 2021

Weiterführende Medien

Katholisches Fernsehen
Katholisches Radio
Katholische Nachrichten
Erwachsenenbildung

Die Sakramente

Die Beichte


Impressum | Datenschutz | Prävention