Pfarrei Nittenau
17.06.2024
Montag der 11. Woche im Jahreskreis

Heilige des Tages:
Hl. Adam Hilarius Albert Chmielowski Hl. Fulko Hl. Euphemia von Altomünster Hl. Gundolf von Bourges Hl. Rainer von Pisa Hl. Ramwold

Evangelium des Tages:
Mt 5,38-42.
   Kirchenjahr, Kirchenkalender, Kirchliches Festjahr
WillkommenSeelsorgerGottesdiensteTermine 2024PfarrbriefMusik und GesangMitgliedergruppenPfarrbüroBildergalerieRaumbelegung
    
    
 

Evangelium nach Markus 10,17-27.

In jener Zeit lief ein Mann auf Jesus zu, fiel vor ihm auf die Knie und fragte ihn: Guter Meister, was muss ich tun, um das ewige Leben zu erben?
Jesus antwortete: Warum nennst du mich gut? Niemand ist gut außer der eine Gott.
Du kennst doch die Gebote: Du sollst nicht töten, du sollst nicht die Ehe brechen, du sollst nicht stehlen, du sollst nicht falsch aussagen, du sollst keinen Raub begehen; ehre deinen Vater und deine Mutter!
Er erwiderte ihm: Meister, alle diese Gebote habe ich von Jugend an befolgt.
Da sah ihn Jesus an, gewann ihn lieb und sagte: Eines fehlt dir noch: Geh, verkaufe, was du hast, gib es den Armen und du wirst einen Schatz im Himmel haben; dann komm und folge mir nach!
Der Mann aber war betrübt, als er das hörte, und ging traurig weg; denn er hatte ein großes Vermögen.
Da sah Jesus seine Jünger an und sagte zu ihnen: Wie schwer ist es für Menschen, die viel besitzen, in das Reich Gottes zu kommen!
Die Jünger waren über seine Worte bestürzt. Jesus aber sagte noch einmal zu ihnen: Meine Kinder, wie schwer ist es, in das Reich Gottes zu kommen!
Leichter geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt.
Sie aber gerieten über alle Maßen außer sich vor Schrecken und sagten zueinander: Wer kann dann noch gerettet werden?
Jesus sah sie an und sagte: Für Menschen ist das unmöglich, aber nicht für Gott; denn für Gott ist alles möglich.

Erste Lesung: Erster Brief des Apostels Petrus 1,3-9.

Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus: Er hat uns in seinem großen Erbarmen neu gezeugt zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten,
zu einem unzerstörbaren, makellosen und unvergänglichen Erbe, das im Himmel für euch aufbewahrt ist.
Gottes Kraft behütet euch durch den Glauben, damit ihr die Rettung erlangt, die am Ende der Zeit offenbart werden soll.
Deshalb seid ihr voll Freude, wenn es auch für kurze Zeit jetzt sein muss, dass ihr durch mancherlei Prüfungen betrübt werdet.
Dadurch soll sich eure Standfestigkeit im Glauben, die kostbarer ist als Gold, das im Feuer geprüft wurde und doch vergänglich ist, herausstellen ? zu Lob, Herrlichkeit und Ehre bei der Offenbarung Jesu Christi.
Ihn habt ihr nicht gesehen und dennoch liebt ihr ihn; ihr seht ihn auch jetzt nicht; aber ihr glaubt an ihn und jubelt in unaussprechlicher und von Herrlichkeit erfüllter Freude,
da ihr das Ziel eures Glaubens empfangen werdet: eure Rettung.

Psalm: ps 111(110),1-2.5-6.9.10c.

Dem HERRN will ich danken mit ganzem Herzen im Kreis der Redlichen, in der Gemeinde.
Groß sind die Werke des HERRN, erforschenswert für alle, die sich an ihnen freuen.
Speise gab er denen, die ihn fürchten, seines Bundes gedenkt er auf ewig.
Die Macht seiner Werke hat er seinem Volk kundgetan, um ihm das Erbe der Völker zu geben.

Erlösung hat er seinem Volk gesandt, seinen Bund bestimmt für ewige Zeiten. Heilig und Furcht gebietend ist sein Name.
Sein Lob hat Bestand für immer.





   
 Evangelium des Tages 
 13.07.: Mt 10,24-33.
12.07.: Mt 10,16-23.
11.07.: Mt 19,27-29.
10.07.: Mt 10,1-7.
09.07.: Mt 9,32-38.
08.07.: Mt 9,18-26.
07.07.: Markus 6,1b.2-6.
06.07.: Mt 9,14-17.
05.07.: Mt 9,9-13.
04.07.: Mt 9,1-8.
03.07.: Johannes 20,24-29.
02.07.: Lukas 1,39-56.
01.07.: Mt 8,18-22.
30.06.: Markus 5,21-43.
29.06.: Mt 16,13-19.
28.06.: Mt 8,1-4.
27.06.: Mt 7,21-29.
26.06.: Mt 7,15-20.
25.06.: Mt 7,6.12-14.
24.06.: Lukas 1,57-66.80.
23.06.: Markus 4,35-41.
22.06.: Mt 6,24-34.
21.06.: Mt 6,19-23.
20.06.: Mt 6,7-15.
19.06.: Mt 6,1-6.16-18.
18.06.: Mt 5,43-48.
17.06.: Mt 5,38-42.
16.06.: Markus 4,26-34.
15.06.: Mt 5,33-37.
14.06.: Mt 5,27-32.
13.06.: Mt 5,20-26.
12.06.: Mt 5,17-19.
11.06.: Mt 10,7-13.
10.06.: Mt 5,1-12.
09.06.: Markus 3,20-35.
08.06.: Lukas 2,41-51.
07.06.: Johannes 19,31-37.
06.06.: Markus 12,28b-34.
05.06.: Markus 12,18-27.
04.06.: Markus 12,13-17.
03.06.: Markus 12,1-12.
02.06.: Markus 2,23-28.3,1-6.
01.06.: Markus 11,27-33.
31.05.: Markus 11,11-25.
30.05.: Markus 14,12-16.22-26.
29.05.: Markus 10,32-45.
28.05.: Markus 10,28-31.
27.05.: Markus 10,17-27.
26.05.: Mt 28,16-20.
25.05.: Markus 10,13-16.
24.05.: Markus 10,1-12.
23.05.: Markus 9,41-50.
22.05.: Markus 9,38-40.
21.05.: Markus 9,30-37.
20.05.: Lukas 10,21-24.
19.05.: Johannes 15,26-27.16,12-15.
18.05.: Johannes 21,20-25.
17.05.: Johannes 21,1.15-19.
16.05.: Johannes 17,20-26.
15.05.: Johannes 17,6a.11b-19.
14.05.: Johannes 17,1-11a.
13.05.: Johannes 16,29-33.
12.05.: Johannes 17,6a.11b-19.
11.05.: Johannes 16,23b-28.
10.05.: Johannes 16,20-23a.
09.05.: Markus 16,15-20.
08.05.: Johannes 16,12-15.
07.05.: Johannes 16,5-11.
06.05.: Johannes 15,26-27.16,1-4a.
05.05.: Johannes 15,9-17.
04.05.: Johannes 15,18-21.
03.05.: Johannes 14,6-14.
02.05.: Johannes 15,9-11.
01.05.: Johannes 15,1-8.
30.04.: Johannes 14,27-31a.
29.04.: Mt 11,25-30.
28.04.: Johannes 15,1-8.
27.04.: Johannes 14,7-14.
26.04.: Johannes 14,1-6.
25.04.: Markus 16,15-20.
24.04.: Johannes 12,44-50.
23.04.: Johannes 10,22-30.
22.04.: Johannes 10,1-10.
21.04.: Johannes 10,11-18.
20.04.: Johannes 6,60-69.
19.04.: Johannes 6,52-59.
 
Pfarrei Nittenau

Willkommen
Seelsorger
Gottesdienste
Taufe und Firmung
Mitgliedergruppen
Pfarrbüro
Bildergalerie
Messintention anmelden
Schutzkonzept
Ansprechpartner...
Friedhof
Kirchenglocken
Eltern-Kind
Kindergruppen

Das kirchliche Festjahr

Kirchenjahr
Das Kirchenjahr 2024
Das Kirchenjahr 2025

Weiterführende Medien

Katholisches Fernsehen
Katholisches Radio
Erwachsenenbildung

Die Sakramente

Die Beichte


Impressum | Datenschutz | Prävention